VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 102, 26 - Frischzellen  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Die Frischzellen-Therapie besteht im Wesentlichen darin, leben ...
2. Die Frischzellen-Verordnung erging aufgrund der Erkenntnisse,  ...
II.
1. Der Beschwerdeführer zu 1) ist Arzt für Allgemeinmed ...
2. Die Beschwerdeführerin zu 2) übernahm von ihrem Vate ...
3. Der Beschwerdeführer zu 3) wendet die Frischzellen-Therap ...
4. Der Beschwerdeführer zu 4) ist Facharzt für Urologie ...
III.
IV.
1. Das Bundesministerium für Gesundheit hält die Verfas ...
2. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte v ...
3. Die Bundesärztekammer hält nach Beratung durch ihren ...
4. Der Bundesverband Deutscher Ärzte für Frischzellen-T ...
V.
VI.
B.
C.
I.
1. Nach seinem Wortlaut ermächtigt § 6 AMG das Bundesmi ...
a) Das Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln soll im Int ...
b) Die Unterscheidung zwischen der Herstellung und der Abgabe als ...
c) Die angegriffene Verordnung enthält in § 1 Abs. 1 ke ...
2. Dem Bundesgesetzgeber ist in Art. 74 Abs. 1 Nr. 19 GG indes nu ...
a) Präventiver Gesundheitsschutz rechtfertigt frühzeiti ...
b) Diese Abgrenzung zwischen der ärztlichen Behandlungsfreih ...
c) Auch die historische Entwicklung des Kompetenztitels aus Art.  ...
d) Dem entspricht das umgangssprachliche Verständnis, das de ...
e) Der Kompetenztitel des Art. 74 Abs. 1 Nr. 19 GG zielt danach a ...
3. Das generelle Herstellungsverbot nach § 1 Abs. 1 der Fris ...
II.
III.

Bearbeitung, zuletzt am 28.01.2023, durch: A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).