VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 14, 121 - FDP-Sendezeit  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.- I.
II.
III.
1. Der Westdeutsche Rundfunk hält die Verfassungsbeschwerde  ...
2. Die Landesregierung zieht die Zulässigkeit der Verfassung ...
B.
1. Der Beschwerdeführer ist ein Landesverband einer politisc ...
2. Nach § 90 Abs. 1 BVerfGG ist die Verfassungsbeschwer ...
3. Das Gericht entscheidet über die Verfassungsbeschwerde vo ...
4. Die Entscheidung kann ohne mündliche Verhandlung ergehen, ...
C.
I.
1. Die Wahlpropaganda im Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen) ge ...
2. Mit der in Art. 21 Abs. 1 Satz 2 GG verfassungsrechtlich gesic ...
II.
1. Die Notwendigkeit, die Sendezeiten an die politischen Parteien ...
2. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sind nach de ...
a) Bei der Zuteilung von Sendezeiten müssen nur solche Parte ...
b) Die Wahlen in einer parlamentarischen Demokratie sollen nicht  ...
c) Der Rundfunk ist neben der Presse das entscheidende Massenkomm ...
3. Bestehen hiernach besonders wichtige Gründe, die es ausna ...
4. Erscheint eine Differenzierung der Sendezeiten nach der so zu  ...
III.
D.

Bearbeitung, zuletzt am 10.12.2023, durch: A. Tschentscher, Rainer M. Christmann
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).