VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 134 II 124  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
Erwägung 1
1.1 Im Streit stehen drei Veranlagungen für Grundstückg ...
1.2 Die Beschwerde richtet sich gegen den Entscheid einer letzten ...
1.3 Nach Art. 90 BGG steht die Beschwerde an das Bundesgericht of ...
Erwägung 2
2.1 Die beschwerdeführende kantonale Steuerverwaltung behaup ...
2.2 Die beschwerdeführende Steuerverwaltung beruft sich hing ...
2.3 Gemäss Art. 73 Abs. 1 des Bundesgesetzes vom 14. Dezembe ...
2.4 Art. 12 StHG regelt die Besteuerung der Grundstückgewinn ...
2.5 Unter der Geltung des alten Verfahrensrechts (Bundesgesetz vo ...
2.6 Neurechtlich ist die Unterscheidung von Verwaltungsgerichtsbe ...
2.6.1 Im öffentlichen Recht dient die Behördenbeschwerd ...
2.6.2 In analoger Weise hat das Bundesgericht im Zusammenhang mit ...
2.6.3 Kommt es somit massgeblich auf die gesetzliche Regelung der ...
2.7 Nun hat allerdings das Bundesgericht entschieden, dass die ka ...
Erwägung 3
3.1 Ist die kantonale Steuerverwaltung zur Beschwerde legitimiert ...
3.2 Zum Bundesrecht zählt namentlich das Bundesgesetzesrecht ...
3.3 Zu entscheiden ist somit, ob die Steuerverwaltung auch die Ve ...
3.4 Von der Steuerverwaltung angerufen werden kann vorliegend ins ...
Erwägung 4
4.1 Nach der ständigen Praxis des Bundesgerichts liegt Willk ...
4.2 Strittig ist die Auslegung und Anwendung der Bestimmungen des ...
4.3 Das Verwaltungsgericht ging davon aus, dass für die drei ...
4.4 Der Standpunkt der Steuerverwaltung in der Beschwerdeschrift  ...
4.5 Der Standpunkt der beschwerdeführenden Steuerverwaltung  ...
4.6 Nach dem neuen kantonalen Steuergesetz wird dementsprechend b ...

Bearbeitung, zuletzt am 29.07.2021, durch:
© 1994-2021 Das Fallrecht (DFR).