VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 42, 64 - Zwangsversteigerung I  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
II.
III.
1. Der Hessische Ministerpräsident hält die Verfassungs ...
2. Der Bundesminister der Justiz hält die Verfassungsbeschwe ...
3. Der Antragsgegner des Ausgangsverfahrens hält die Verfass ...
B.
I.
1. Das Gebot des allgemeinen Gleichheitssatzes, bei steter Orient ...
2. Unbeschadet dessen bleibt die Auslegung und Anwendung des einf ...
II.
1. Die Auseinandersetzungsversteigerung nach §§ 180 ff. ...
2. Diese fehlerhafte Anwendung einfachen Rechts ist bei verst&aum ...
a) Die Gewährleistung des Eigentums ist ebenso wie die Freih ...
b) Nicht unbeachtet bleiben kann ferner, daß Art. 6 Abs. 1  ...
c) Dieser verfassungsrechtliche Rang der Rechtsposition, die f&uu ...
3. Landgericht und Oberlandesgericht haben zu Recht die richterli ...
III.
IV.
I.
1. Die rechtsstaatliche Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ...
2. Man darf den aus Art. 3 GG entwickelten Satz vom Willkürv ...
3. Im vorliegenden Fall bedarf es außerdem einer besonderen ...
II.
1. Rechtliches Gehör setzt nicht nur die Bereitschaft des Ge ...
2. Nach § 83 Nr. 6 ZVG ist der Zuschlag zu versagen, wenn di ...

Bearbeitung, zuletzt am 28.11.2022, durch: A. Tschentscher
© 1994-2022 Das Fallrecht (DFR).