VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 21, 261 - Arbeitsvermittlungsmonopol  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

I.
1. In das Arbeitsvermittlungsmonopol der Bundesanstalt für A ...
2. Die Beschwerdeführerin betreibt in der Rechtsform einer G ...
3. Das Sozialgericht und das Landessozialgericht haben übere ...
4. Dieses Urteil des Landessozialgerichts bekämpft die Besch ...
5. Die Bundesregierung und die Bundesanstalt halten sowohl das al ...
II.
1. Die Rechtsform der Beschwerdeführerin steht der Geltendma ...
2. Der Rechtsweg ist erschöpft. Das Landessozialgericht hat  ...
III.
1. Eine solche Erweiterung ist freilich dann überhaupt nicht ...
2. Soll die Vorschrift nicht etwas Selbstverständliches besa ...
3. Wie in dem Urteil vom 4. April 1967 - 1 BvR 126/65 - ausgef&uu ...
4. Die Gefahr, das Arbeitsvermittlungsmonopol könne durch di ...
5. Ebensowenig überzeugen die weiteren Gründe, die zur  ...
6. Auch die geschichtliche Entwicklung läßt die Ausdeh ...
7. Da hiernach die Bestimmung des § 37 Abs. 3 AVAVG mit Art. ...

Bearbeitung, zuletzt am 08.12.2023, durch: Johannes Rux, A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).