VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 12, 354 - Volkswagenprivatisierung  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

I.
1. Der Bund besitzt zahlreiche erwerbswirtschaftliche Unternehmen ...
2. Bereits im Mai 1957 wurde auch das Volkswagenwerk in die Priva ...
II.
1. Die Beschwerdeführer zu 1) und 2) gehören zu dem Per ...
2. In der mündlichen Verhandlung waren die Beschwerdefü ...
III.
1. Die Angriffe der Beschwerdeführer richten sich gegen Aus& ...
a) Daß das Privatisierungsgesetz als formelles Gesetz in Au ...
b) Die Beschwerdeführer zu 3) haben auch die Festsetzung des ...
2. Die Beschwerdeführer sind sämtlich unmittelbar durch ...
IV.
1. Die Beschwerdeführer erstreben eine bessere Stellung im R ...
a) Ein Verfassungssatz, der die Veräußerung rein erwer ...
b) Die Grundsätzliche verfassungsrechtliche Zulässigkei ...
aa) Wie die mündliche Verhandlung ergeben hat, sind die zust ...
bb) Der Kaufpreis wird noch weiter vermindert durch die Gewä ...
c) Die Beschwerdeführer zu 3) haben einen besonderen Versto& ...
2. Die Beschwerdeführer rügen, daß die Bevorzugun ...
a) Im Bereich der Hilfe und Förderung gewährenden Staat ...
b) Im vorliegenden Falle ist der Kreis, der bei der Förderun ...
c) Die in § 7 des Privatisierungsgesetzes vorgesehene Bevorz ...
d) Bei der Zulassung von Ratenzahlungen unter Verzinsung des gest ...
4. Da eine Verfassungswidrigkeit nicht festgestellt werden kann,  ...

Bearbeitung, zuletzt am 07.10.2022, durch: A. Tschentscher
© 1994-2022 Das Fallrecht (DFR).