Bundesvertrag (1815)
-
Der bereits am 8. September 1814, also lange vor der Erklärung des Wiener Kongresses, beschlossene Bundesvertrag wurde am 7. August 1815 im Zürcher Grossmünster von den Tagsatzungsabgeordneten der nunmehr 21 1/2 Kantone feierlich beschworen; Nidwalden trat am 30. August dem Bundesvertrag nachträglich bei.  In der Zweiten Pariser Friedenskonferenz folgte am 20. November dann die begehrte Neutralitätsgarantie.
-
Der Erklärungstext ist zusammen mit der französischen Textfassung abgedruckt bei: Alfred Kölz, Quellenbuch zur neuen schweizerischen Verfassungsgeschichte, Band 1, Bern 1992, S. 193 ff.
 
Bern, 27.10.2003
A. Tschentscher