VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 135 V 163  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
3. Die Beschwerdeführerin begründet ihren Anspruch eine ...
Erwägung 4
4.1 Art. 52 BVG in der bis Ende 2004 geltenden Fassung lautete wi ...
4.2 Der Beschwerdegegner hat erstmals am 10. Januar 1997 gegen&uu ...
4.3 Im vorinstanzlichen Verfahren hat der Beschwerdegegner die Ak ...
4.4 Mit der Zession gehen auch die Vorzugs- und Nebenrechte auf d ...
5. Zu prüfen ist weiter die Verjährung allfälliger ...
5.1 Nach der ursprünglichen, bis 31. Dezember 1996 in Kraft  ...
5.2 Die Beschwerdeführerin leitet ihren Anspruch aus Umst&au ...
5.3 Weder Art. 56a BVG noch eine andere Gesetzesnorm regelt die F ...
5.4 Nach Auffassung der Vorinstanz beginnt die Verjährungsfr ...
5.5 Für die Dauer der Verjährungsfrist hat die Vorinsta ...
5.6 Es stellt sich die Frage, ob die Frist mit jeder einzelnen od ...
5.7 Die Beschwerdeführerin hat in ihrer Klage vom 30. Mä ...
6. Insgesamt ergibt sich, dass die auf Art. 56a BVG gestützt ...

Bearbeitung, zuletzt am 24.07.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).