VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 134 IV 149  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
Erwägung 3
3.1 Der Beschwerdeführerin wird als Organisatorin und Leiter ...
3.2 Die Vorinstanz hält gestützt auf die Ausführun ...
3.3 Die Beschwerdeführerin hält ihre Verurteilung wegen ...
Erwägung 4
4.1 Die Beschwerdeführerin liess die Seminarteilnehmerinnen  ...
4.2 Das Bundesgericht hat bisher die Frage, ob die Einwilligung d ...
4.3 Fahrlässigkeit liegt vor, wenn die Tat darauf zurüc ...
4.4 In diesem Zusammenhang unterscheidet die jüngere Rechtsp ...
4.5 Die eigenverantwortliche Selbstgefährdung fällt nic ...
Erwägung 5
5.1 Im konkret zu beurteilenden Fall lag die Herrschaft über ...
5.2 Die Erfahrung lehrt, dass man sich an glühender Kohle le ...
5.3 Auf Seiten der Beschwerdeführerin ist nicht auszumachen, ...
5.4 Der Schuldspruch der Beschwerdeführerin wegen fahrlä ...

Bearbeitung, zuletzt am 24.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).