VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 131 IV 1  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
1. Der Beschwerdeführer macht geltend, die Ansteckung mit de ...
1.1 Nach Art. 122 StGB wird wegen schwerer Körperverletzung  ...
2. Der Beschwerdeführer macht unter Berufung auf die statist ...
2.1 In tatsächlicher Hinsicht hält die Vorinstanz zun&a ...
2.2 Eventualvorsatz ist gegeben, wenn der Täter den Eintritt ...
2.3 Ergänzend ist festzuhalten, dass die in BGE 125 IV 242 e ...
2.4 Was den vorliegenden Fall betrifft, so ist zunächst dara ...
3. Der Beschwerdeführer hat seine Sexualpartner grundsä ...
3.1 Es ist zunächst klarzustellen, dass sich eine Einwilligu ...
3.2 In der deutschen Lehre und Rechtsprechung wird in diesem Zusa ...
3.3 Nach Lehre und Rechtsprechung ist die eigenverantwortliche Se ...
3.4 B., welcher mit dem Beschwerdeführer mehrfach sexuell ve ...
4. Der Beschwerdeführer beanstandet - ohne nähere Begr& ...
5. Die Nichtigkeitsbeschwerde erweist sich damit teilweise als be ...

Bearbeitung, zuletzt am 29.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).