VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 138 III 587  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Aus den Erwägungen:
2. Das Bundesgericht hat die Sache an die Vorinstanz zurückg ...
2.1 Die Vorinstanz erkannte, das schottische Recht erachte fü ...
2.2 Die Beschwerdeführerin ist der Auffassung, mit der vorge ...
2.3 Mit Bezug auf die Durchführung des Regresses, welche sch ...
2.4 Entgegen der Auffassung der Vorinstanz ist der Begriff "legit ...
2.5 Gemäss Art. 144 Abs. 1 IPRG kann ein Schuldner auf einen ...
2.5.1 Mit Art. 144 Abs. 1 und 2 IPRG wollte der Gesetzgeber die S ...
2.5.2 Gemäss den Feststellungen der Vorinstanz kann der Vers ...
2.5.3 Nach der herrschenden Lehre ist Art. 144 Abs. 2 IPRG extens ...
2.5.4 Gemäss den Feststellungen der Vorinstanz unterscheidet ...
2.5.5 Das schottische Recht verfolgt mit der Klage im Namen der G ...

Bearbeitung, zuletzt am 03.03.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).