VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 136 III 168  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
3. Die Beschwerdeführerin wirft dem Obergericht vor, das Ges ...
3.1 Das Obergericht hat zu Recht ein internationales Verhält ...
3.2 Gemäss Art. 38 Abs. 3 IPRG unterstehen die Voraussetzung ...
3.2.1 Zu Recht hat die Vorinstanz angenommen, dass vorliegend die ...
3.2.2 Vorliegend beantragt die Beschwerdeführerin nicht, den ...
3.3 Es ist anerkannt, dass sich die Regelung gemäss Art. 160 ...
3.3.1 Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ha ...
3.3.2 Gemäss Art. 190 BV sind für das Bundesgericht sow ...
3.3.3 Für die Beantwortung der Frage sind die jüngsten  ...
3.3.4 Die verweigerte Änderung bzw. Anpassung des ehelichen  ...
3.4 Selbst wenn die im ehelichen Namensrecht festgelegte Pflicht  ...

Bearbeitung, zuletzt am 22.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).