VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 128 III 318  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
2. Die Beschwerdeführerin wirft dem Obergericht vor, sich du ...
2.1 Es ist umstritten, ob dem eingesetzten Erben nach Ablauf der  ...
2.1.1 Nach POUDRET hat der Ablauf der Verwirkungsfrist der Art. 5 ...
2.1.2 Demgegenüber hält PIOTET (Schweizerisches Privatr ...
2.2 Das angefochtene Urteil, welches der Auffassung der in E. 2.1 ...
2.2.1 Die Einsprache aufgrund von Art. 559 Abs. 1 ZGB bewirkt, da ...
2.2.2 Aus der Rechtsnatur des Erbenscheines als provisorischer Le ...
2.2.3 Entgegen der Behauptung der Beschwerdeführerin erweist ...

Bearbeitung, zuletzt am 08.12.2023, durch:
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).