VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 126 III 512 - Journalistische Grundbuchauskunft  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Auszug aus den Erwägungen:
Erwägung 2
2.- Der Beschwerdeführer weist darauf hin, dass er nur die M ...
Erwägung 3
3.- a) In der bis Ende 1993 geltenden Fassung von Art. 970 Abs. 1 ...
b) Dem unter der Herrschaft des früheren Rechts gestellten B ...
c) Die dargelegte Betrachtungsweise des Bundesgerichts findet sic ...
d) Das Verwaltungsgericht hat seinen Entscheid auf die dargestell ...
Erwägung 4
4.- a) Es trifft zu, dass in der erwähnten Botschaft des Bun ...
b) Die Auffassung des Verwaltungsgerichts, mit der erwähnten ...
Erwägung 5
5.- Der Beschwerdeführer verlangt Auskunft über Daten,  ...
a) Zwischen der Pflicht der Kantone zur Veröffentlichung bes ...
b) Damit steht fest, dass die kantonalen Behörden zu Recht d ...
Erwägung 6
6.- a) Der Beschwerdeführer beabsichtigt, gestützt auf  ...
b) In Anbetracht des Ausgeführten erscheint das gestütz ...

Bearbeitung, zuletzt am 11.12.2023, durch: A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).