VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 139 II 519  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
Erwägung 3
3.1 Die UBI hat zunächst erwogen, die Zusammensetzung der Di ...
3.2 Die Beschwerdeführerin rügt, damit seien die Anford ...
Erwägung 4
4.1 Die Beurteilungskriterien, welche die UBI im angefochtenen En ...
4.2 Diese Anforderungen an die Sachgerechtigkeit sind zugeschnitt ...
4.3 Zu berücksichtigen sind auch Umfang und Komplexität ...
5. Zu prüfen ist, ob die von der UBI beanstandeten Aspekte z ...
5.1 Wie aus dem Initiativtext klar hervorgeht und auch von der UB ...
5.2 Die UBI beanstandet insbesondere, die Sendung sei einseitig a ...
5.2.1 Wie die UBI selber feststellt, würden gemäss Init ...
5.2.2 Zu den Vorwürfen der UBI und der weiteren Beteiligten, ...
5.2.3 Schliesslich zeigen die Vorbehalte der UBI und der weiteren ...
5.3 Insgesamt kann keine Rede davon sein, dass in der streitigen  ...

Bearbeitung, zuletzt am 22.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).