VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 138 II 379  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
5. Bestehende ortsfeste Anlagen, die wesentlich zur Überschr ...
5.1 Vorliegend ist streitig, ob zusätzlich zur geplanten Bel ...
5.2 Nach den Feststellungen der Vorinstanz würde der Bau ein ...
5.3 Die Vorinstanz ging davon aus, dass mit einem 1,5 m hohen Erd ...
5.4 Sind die Immissionsgrenzwerte überschritten, muss der Ba ...
5.5 Art. 13 Abs. 4 lit. b LSV bestimmt, dass auf eine Sanierung v ...
5.6 Den Beschwerdeführern ist allerdings einzuräumen, d ...
5.6.1 Vorliegend wird die N08 durch den Einbau eines lärmarm ...
5.6.2 Allerdings sind Verkehrs- und Lärmprognosen mit Unsich ...
5.7 Mit diesem Vorbehalt durften die Vorinstanzen davon ausgehen, ...

Bearbeitung, zuletzt am 03.03.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).