VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 131 II 393  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
3. In den Verfahren 2A.142/2004 und 2A.143/2004 beantragen die Be ...
4. Die Beschwerdeführerinnen rügen, ihr Anspruch auf re ...
Erwägung 5
5.1 Es ist nicht bestritten, dass die hier zu beurteilenden Funkt ...
5.2 Der Kanton Solothurn führte in den 90er Jahren für  ...
6. Die Beschwerdeführerinnen beanstanden zunächst die D ...
6.1 Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichts ist die VFA als so ...
6.2 Die vom Gericht beauftragte Expertin hatte in ihrem Gutachten ...
6.3 Das Verwaltungsgericht hat im angefochtenen Urteil dazu ausge ...
6.4 Die Argumentation des Verwaltungsgerichts ist grundsätzl ...
6.5 Eine geschlechtsspezifische Ungleichbehandlung der Krankensch ...
6.5.1 Die Gutachterin bewertete die Funktion Krankenschwester wie ...
6.5.2 Die Beschwerdeführerinnen beanstanden in diesem Zusamm ...
6.6 Die Funktion Stationsleiterin ist von der Gutachterin bei vie ...
6.6.1 Zum Kriterium K1 hat das Verwaltungsgericht erwogen, gem&au ...
6.6.2 Die Gutachterin bewertete das Kriterium K2 höher mit R ...
6.6.3 Beim Kriterium K3 hat das Verwaltungsgericht angenommen, di ...
6.6.4 Zum Kriterium K5 hat das Verwaltungsgericht erwogen, die im ...
6.6.5 Insgesamt ergibt sich durch die vom Verwaltungsgericht vorg ...
6.7 Nach dem Gesagten erweisen sich die Einreihungen der Funktion ...
7. Die Beschwerdeführerinnen beanstanden sodann den Minuskla ...
7.1 Eine analytische Arbeitsplatzbewertung, wie sie im Rahmen des ...
7.2 Dementsprechend ist das Verwaltungsgericht richtigerweise dav ...
7.3 Das Bundesgericht hat in BGE 125 I 71 (in Bezug auf die Krank ...
7.4 Der Arbeitgeber darf das Arbeitsmarktargument jedoch nicht de ...
7.5 Entgegen der Ansicht des Verwaltungsgerichts haben die Beschw ...
7.5.1 Der Kanton hat die Löhne auf dem öffentlichen Arb ...
7.5.2 Ausserdem wurden Arbeitsmarktüberlegungen ohne besonde ...
7.6 Mithin ist der Verdacht eines geschlechtsbezogenen Eingriffs  ...
8. Aus dem Vorangehenden ergibt sich auch die Beurteilung der fra ...
8.1 Ausgangspunkt für die Überführungsregelung war ...
8.2 Die zeitliche und betragsmässige Auswirkung einer franke ...
8.3 Anders verhält es sich hingegen, wenn schon der frü ...
8.4 Wie oben in Erwägung 7 ausgeführt, ist die BERESO-E ...
8.5 Im Rahmen von BERESO haben die Pflegeberufe gegenüber an ...

Bearbeitung, zuletzt am 05.03.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).