VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 130 II 193  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
2. Bei der Ausführung von Rechtshilfeersuchen richtet sich d ...
2.1 Die Durchsuchung von Papieren ist mit grösster Schonung  ...
2.2 Es fragt sich, welche richterliche Instanz im vorliegenden Fa ...
2.3 Eine Entsiegelung und Durchsuchung von rechtshilfeweise besch ...
4. Zunächst sind die rechtlichen Voraussetzungen einer Entsi ...
4.1 Die rechtshilfeweise beantragten Zwangsmassnahmen sind nach d ...
4.2 Nach der Praxis des Bundesgerichtes greift namentlich die Ent ...
4.3 Zwar kann im Entsiegelungsverfahren nicht verlangt werden, da ...
4.4 Im Gesuch der Bundesanwaltschaft wird nur beiläufig ein  ...
4.5 Die Gesuchsgegner machen geltend, im Rechtshilfeersuchen werd ...
5. Im Lichte der dargelegten Rechtslage ist zu prüfen, ob de ...
5.1 Der blosse Umstand, dass in einer Anwaltskanzlei eine Person  ...
5.2 Weder das vorliegende Gesuch um Entsiegelung und Durchsuchung ...

Bearbeitung, zuletzt am 25.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).