VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 122 II 446 - Wertschriftenhändler   Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
A.
B.
C.
Auszug aus den Erwägungen:
Erwägung 2
2.- Die Vorinstanz stellte fest, der Beschwerdeführer habe in ung ...
Erwägung 3
3.- a) Gemäss Art. 21 Abs. 1 lit. a BdBSt unterliegt der direkten ...
b) Ob einfache Vermögensverwaltung oder auf Erwerb gerichtete Tät ...
c) Für die Annahme einer Erwerbstätigkeit ist entscheidend, dass  ...
d) Der Beschwerdeführer bestreitet nicht ernsthaft, dass die frag ...
Erwägung 4
4.- Der Beschwerdeführer macht zur Hauptsache geltend, der Kanton ...
a) Der Grundsatz der Gesetzmässigkeit der Verwaltung geht dem Rec ...
b) Das Kantonale Steueramt Zürich und die Vorinstanz verneinen, d ...
Erwägung 5
5.- Der Beschwerdeführer ist der Auffassung, die Rechtsprechung z ...
a) Er beanstandet vor allem, dass das Bundesgericht für die Beste ...
b) Weiter macht der Beschwerdeführer geltend, die für den Liegens ...
c) Im vorliegenden Fall stellt sich weder die Frage der Verlustve ...
d) An der Rechtsprechung ist demnach grundsätzlich festzuhalten. ...

Bearbeitung, zuletzt am 18.04.2024, durch: DFR-Server
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).