VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 114 II 230 - Baubeeinträchtigung des Nachbarn  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Regeste
Sachverhalt
A.
B.
Auszug aus den Erwägungen:
Erwägung 2
2.- Das Bundesgericht hat in BGE 83 II 375 ff. Stellung bezogen z ...
Erwägung 3
3.- Entgegen der im angefochtenen Urteil vertretenen Ansicht best ...
a) Übertrieben erscheint jedenfalls die verallgemeinernde Festste ...
b) Fragwürdig ist auch die Meinung des Handelsgerichts, das Immis ...
c) Unerheblich ist die Bemerkung im angefochtenen Urteil, die Ein ...
d) In diesem Zusammenhang ist auch die Feststellung des Handelsge ...
e) Zuzugeben ist hingegen, dass die Begründung des in BGE 91 II 1 ...
Erwägung 4
4.- a) Es steht auch im vorliegenden Fall fest, dass die von der  ...
b) Nur mit Bedacht kann auf den auch vom Handelsgericht des Kanto ...
c) Nicht leicht zu entscheiden ist die Frage, ob die durch BGE 91 ...
Erwägung 5
5.- a) Hat der bauende Grundeigentümer alle ihm zumutbaren Massna ...
b) Die Berufungsbeklagte bestreitet, dass das Nachbargrundstück ü ...
c) Das Handelsgericht des Kantons Zürich hat den Sachverhalt, sow ...
Erwägung 6
6.- Da das Handelsgericht des Kantons Zürich die Klage der Alexan ...

Bearbeitung, zuletzt am 23.02.2024, durch: DFR-Server
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).