VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 131 I 291  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Aus den Erwägungen:
Erwägung 1
1.1 Die Beschwerdeführer 1 bezeichnen ihre Beschwerde als st ...
1.2 Ein anderes eidgenössisches Rechtsmittel als die staatsr ...
1.3 Die unrichtige Bezeichnung der Rechtsmittel schadet den Besch ...
1.4 Soweit der Beschwerdeführer 2 nicht nur Aufhebung, sonde ...
1.5 Die Prüfung des Bundesgerichts beschränkt sich auch ...
2. Die Beschwerdeführer rügen, der Kantonsrat (vgl. &se ...
2.1 Die Einhaltung der verfassungsmässigen Zuständigkei ...
2.2 Nach § 40 Abs. 1 StG/SZ unterliegt das gesamte Reinverm& ...
2.3 Die Beschwerdeführer werfen dem Regierungsrat vor, er ha ...
Erwägung 2.4
2.4.1 Gemäss Art. 129 BV legt der Bund Grundsätze fest  ...
2.4.2 Das Steuerharmonisierungsgesetz regelt im ersten und zweite ...
2.5 Die Regelung im Schwyzer Steuergesetz (§§ 40 und 41 ...
2.5.1 Die Grundstücke, die seit Januar 2001 keine neue Sch&a ...
2.5.2 Sodann widerspricht die Regelung in § 12 Abs. 1 Satz 2 ...
2.5.3 Schliesslich ist nach Art. 15 Abs. 4 Satz 1 StHG für d ...
2.6 Nach dem Gesagten besteht entgegen der Ansicht der Beschwerde ...
Erwägung 2.7
2.7.1 Der Kantonsrat hat zwischenzeitlich - am 24. November 2004  ...
2.7.2 Der Kantonsrat hat in der neuen Schätzungsverordnung e ...
2.8 Der Beschwerdeführer 3 bringt vor, der Kantonsrat habe v ...
2.9 Unbehelflich ist der Hinweis auf drei Kantone, für welch ...
2.10 Demnach hält die angefochtene Verordnung der Prüfu ...
3. Eine andere Frage ist, ob die vom Regierungsrat in der Verordn ...
3.1 Vor allem die Beschwerdeführer 1 machen geltend, die Reg ...
Erwägung 3.2
3.2.1 Der Grundsatz der Rechtsgleichheit (Art. 8 Abs. 1 BV) wird  ...
3.2.2 Auch der Verkehrswert im steuerrechtlichen Sinn ist nicht e ...
3.3 Der Regierungsrat hat die Zeiträume, für die er ein ...
Erwägung 3.4
3.4.1 Die Vorgehensweise des Regierungsrates und die daraus f&uum ...
3.4.2 Etwaigen regionalen Unterschieden hätte möglicher ...
3.4.3 Nach dem Gesagten geht auch die Forderung des Beschwerdef&u ...
3.4.4 Die von den Beschwerdeführern gerügte grosse Span ...
3.5 Soweit die Beschwerdeführer 1 und 3 in Bezug auf §  ...

Bearbeitung, zuletzt am 23.02.2024, durch:
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).