VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 128 I 63 - Kenntnis der Abstammung   Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
A.
B.
Auszug aus den Erwägungen:
Erwägung 1
1. Gemäss den Ausführungen im angefochtenen Urteil ist  ...
Erwägung 2
2. ...
2.1 Das Obergericht stützt seinen Entscheid, wonach dem - im ...
2.2 Die Beschwerdeführerin macht im Wesentlichen geltend, da ...
Erwägung 3
3. ...
3.1 Das Bundesgericht hatte wiederholt Beschwerden zu beurteilen, ...
3.2 Es stellte sich in der bundesgerichtlichen Rechtsprechung abe ...
3.2.1 Im Entscheid BGE 112 Ia 97 hatte das Bundesgericht erwogen, ...
3.2.2 Inzwischen, am 26. März 1997, ist das Übereinkomm ...
3.2.3 Die vom Obergericht bejahte Frage, ob ein derartiges Recht  ...
3.2.4 Der vorliegende Fall unterscheidet sich von den genannten E ...
Erwägung 4
4. ...
4.1 Nach Art. 7 Abs. 1 KRK hat - wie bereits dargelegt wurde (obe ...
4.2 Die die Fortpflanzungsmedizin betreffende Verfassungsbestimmu ...
4.3 Ein Grossteil der Lehre ist schon seit längerer Zeit und ...
4.4 Im Verlaufe der parlamentarischen Beratung zum HAÜ und z ...
Erwägung 5
5. Demnach ist ein Recht des Adoptivkindes, seine leiblichen Elte ...
Erwägung 6
6. Die Beschwerde ist somit unbegründet und daher abzuweisen ...

Bearbeitung, zuletzt am 03.12.2023, durch: A. Tschentscher, Sabiha Akagündüz
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).