VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGE 131 V 9  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung
    Texterfassung:  [nicht verfügbar]
    Formatierung:  [nicht verfügbar]
    Revision:  [nicht verfügbar]

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

Regeste
Sachverhalt
Das Eidg. Versicherungsgericht zieht in Erwägung:
1. Am 1. Januar 2003 ist das Bundesgesetz über den Allgemein ...
Erwägung 2
2.1 Nach Art. 8 Abs. 1 Satz 1 IVG haben Invalide oder von einer I ...
2.2 Zu beurteilen ist, ob ein Anspruch auf Abgabe des B.A.BarGer& ...
2.3 Die Stiftung S. führte im Leistungsgesuch vom 9. Juni 20 ...
3. Verwaltung und Vorinstanz haben den strittigen Anspruch aussch ...
3.1 Nach Art. 21 Abs. 2 IVG hat der Versicherte, der infolge sein ...
3.2 Der Beschwerdeführer lässt geltend machen, der "res ...
3.3 Praxisgemäss ist unter einem Hilfsmittel im Sinne des IV ...
3.4 Zu prüfen bleibt, ob übergeordnetes Recht erfordert ...
3.4.1 Bei unselbstständigen (nicht direkt auf die Verfassung ...
3.4.2 Art. 21 IVG beschränkt den Leistungsanspruch ausdr&uum ...
3.4.3 Liegt die Nichtaufnahme eines bestimmten Behelfs im Einzelf ...
3.5 Der Beschwerdeführer macht geltend, die Ausgestaltung vo ...
3.5.1 Nach Art. 8 Abs. 2 BV darf niemand (u.a.) wegen einer k&oum ...
3.5.1.1 Es erscheint fraglich, ob der Umstand, dass Massnahmen zu ...
3.5.1.2 Das Diskriminierungsverbot wird durch einen Förderun ...
3.5.1.3 Am 1. Januar 2004 ist gestützt auf Art. 8 Abs. 4 BV  ...
3.5.2 Der Grad der Hilfsmittelversorgung für Kinder mit Tris ...
3.5.3 In der Verwaltungsgerichtsbeschwerde wird zu Recht hervorge ...
3.6 Vorgebracht wird schliesslich, das B.A.Bar-Gerät werde n ...
3.6.1 Selbst eine solche zusätzliche Funktion des Gerät ...
3.6.2 Der Einsatz des hier beantragten Geräts erscheint im Z ...
3.7 Der Beschwerdeführer wendet unter Berufung auf das Gebot ...
4. Erfüllt der Behelf nach dem Gesagten den Hilfsmittelbegri ...
4.1 Bei Trisomie 21 handelt es sich nicht um ein in der Verordnun ...
4.2 Nach Art. 12 IVG und Art. 2 Abs. 1 IVV besteht ein Anspruch a ...
4.3 Vorliegend indes fällt ein Anspruch nach Art. 12 IVG aus ...
5. Art. 19 IVG sieht Massnahmen für die Sonderschulung bildu ...
5.1 Zur Sonderschulung gehört die eigentliche Schulausbildun ...
Erwägung 5.2
5.2.1 Nach der Rechtsprechung sind heilpädagogische Massnahm ...
5.2.2 Fraglich ist, ob eine Apparatur wie das hier beantragte B.A ...
5.2.2.1 Die mit Bezug auf medizinische Massnahmen für Minder ...
5.2.2.2 Vorliegend wird das B.A.Bar-Gerät im Rahmen der in d ...
Erwägung 5.3
5.3.1 Nach Art. 19 Abs. 3 IVG bezeichnet der Bundesrat die Voraus ...
5.3.2 Mit Blick auf den im Verfügungszeitpunkt dreieinhalbj& ...
5.3.2.1 Für die Bestimmung der grundsätzlich als heilp& ...
5.3.2.2 Was den (rechtzeitigen) Erwerb des sprachlichen Rüst ...
5.3.2.3 Nach dem Gesagten ist nicht auszuschliessen, dass das bea ...
Erwägung 5.4
5.4.1 Im bisherigen Verfahren wurde der strittige Anspruch nicht  ...
5.4.2 Zu klären sein wird zunächst, ob der Einsatz des  ...

Bearbeitung, zuletzt am 29.07.2021, durch:
© 1994-2021 Das Fallrecht (DFR).