VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 148, 267 - Stadionverbot  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Die Beklagte des Ausgangsverfahrens ist aus dem Meidericher Sp ...
2. Die Stadionverbots-Richtlinien des Deutschen Fußball-Bun ...
3. Der Beschwerdeführer begehrte von der Beklagten zunä ...
4. Das Amtsgericht wies die Klage ab, die Berufung des Beschwerde ...
5. Der Bundesgerichtshof wies die Revision des Beschwerdefüh ...
6. Mit seiner Verfassungsbeschwerde rügt der Beschwerdef&uum ...
II.
B. -- I.
1. Der Beschwerdeführer ist beschwerdebefugt. Er macht gelte ...
2. Die Verfassungsbeschwerde ist fristgerecht eingelegt und der R ...
II.
1. Die verfassungsrechtliche Beurteilung der angegriffenen Entsch ...
a) Die angegriffenen Entscheidungen betreffen einen Rechtsstreit  ...
b) Die Auslegung und Anwendung des bürgerlichen Rechts oblie ...
2. Die angegriffenen Entscheidungen stützen sich auf die &se ...
a) Die Beklagte beruft sich als Stadionbetreiberin auf ihr privat ...
b) Auf Seiten des Beschwerdeführers kann dem Eigentumsrecht  ...
c) Gegenüber dem Eigentumsrecht der Stadionbetreiberin aus A ...
d) Ob insoweit darüber hinaus auch das allgemeine Persö ...
3. Die Auflösung des Spannungsverhältnisses zwischen Ei ...
a) Danach haben die Zivilgerichte in Blick auf das Gebot der Glei ...
b) Mit dem Erfordernis eines sachlichen Grundes für die Verh ...
4. Hiervon ausgehend sind die fachgerichtlichen Entscheidungen ni ...
a) Der Bundesgerichtshof bestätigt das gegenüber dem Be ...
aa) Die Begründung des Bundesgerichtshofs stellt sich nicht  ...
bb) In Einklang mit der beklagten Stadionbetreiberin sehen die an ...
cc) Des Weiteren stellt der Bundesgerichtshof darauf ab, dass der ...
b) In Blick auf die verfahrensrechtlichen Anforderungen kann die  ...

Bearbeitung, zuletzt am 10.08.2020, durch: Sibylle Perler, A. Tschentscher
© 1994-2020 Das Fallrecht (DFR).