VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 84, 59 - Mulitple-Choice-Verfahren  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Das Studium der Medizin wird durch die Ärztliche Vorpr&uu ...
2. Die Approbationsordnung für Ärzte vom 28. Oktober 19 ...
a) Der Erfolg in den schriftlichen Prüfungen hängt von  ...
b) Art und Inhalt der Prüfungsfragen werden in der Approbati ...
c) Meinungsverschiedenheiten über die Angemessenheit und Ver ...
II.
1. Das Ausgangsverfahren der Beschwerdeführerin zu 1) ...
a) Die Beschwerdeführerin studierte in Heidelberg Medizin. S ...
b) Mit ihrer Klage erweiterte und konkretisierte die Beschwerdef& ...
c) Der Verwaltungsgerichtshof wies die Berufung der Beschwerdef&u ...
2. Das Ausgangsverfahren des Beschwerdeführers zu 2) ...
a) Der Beschwerdeführer studierte in Mainz Medizin. Den schr ...
b) Ein Widerspruch gegen diesen Bescheid war nicht vorgesehen (&s ...
c) Die gegen dieses Urteil eingelegte Berufung wies das Oberverwa ...
III.
1. Die Verfassungsbeschwerde 1 BvR 1529/84 ...
2. Die Verfassungsbeschwerde 1 BvR 138/87 ...
IV.
B.
I.
1. Vorschriften, die für die Aufnahme des Berufs eine bestim ...
2. Nach diesen Grundsätzen sind die Landesprüfungsä ...
3. Die Beschwerdeführer halten die Verwaltungspraxis, durch  ...
II.
1. Der Bürger hat einen Anspruch auf eine tatsächlich w ...
2. Der prüfungsrechtliche Wertungsspielraum ist eng begrenzt ...
a) Vor allem haben die Gerichte zu kontrollieren, ob die Prü ...
b) Fachwissenschaftliche Richtigkeitsentscheidungen sind selbst d ...
c) Am weitesten ist der Bewertungsspielraum der Prüfungsbeh& ...
3. In beiden Ausgangsverfahren haben die Verwaltungsgerichte ihre ...
a) Im Falle der Beschwerdeführerin zu 1) hat sich das Verwal ...
b) Im Falle des Beschwerdeführers zu 2) haben die Verwaltung ...

Bearbeitung, zuletzt am 09.12.2022, durch: A. Tschentscher, Marcel Schröer
© 1994-2022 Das Fallrecht (DFR).