VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 81, 298 - Nationalhymne  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
II.
III.
1. Der Bundesminister der Justiz, der namens der Bundesregierung  ...
2. Das Bayerische Staatsministerium der Justiz sieht ebenfalls ke ...
B.
I.
1. Da der Beschwerdeführer seine Bestrafung für unverei ...
2. Beide Handlungen, deretwegen der Beschwerdeführer bestraf ...
a) Die Nachdichtung des Deutschlandliedes ist Kunst im Sinne dies ...
b) Durch die Kunstfreiheit geschützt ist auch die Verbreitun ...
3. Das Landgericht hat jedoch den Schutzbereich des Art. 5 Abs. 3 ...
4. Auf der Grundlage seiner fehlerhaften Interpretation kommt das ...
a) Ebenso wie die Bundesflagge wird die Nationalhymne durch § ...
b) Das Bestreben des Landgerichts, die gegenläufigen, gleich ...
II.

Bearbeitung, zuletzt am 21.05.2024, durch: Djamila Strößner, Marcel Schröer, A. Tschentscher
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).