VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
ÜbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 79, 51 - Sorgerechtsprozeß  Materielle Begründung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
II.
1. Der Beschwerdeführer zu 3) wurde am 7. Juni 1987 ehelich  ...
2. Daraufhin erwirkte das Jugendamt den Erlaß eines Beschlu ...
3. Die Beschwerde der Pflegeeltern blieb erfolglos. Das Landgeric ...
4. Die weitere Beschwerde wurde zurückgewiesen. Inzwischen h ...
III.
IV.
1. Der Präsident des Bundesgerichtshofes hat mitgeteilt, da& ...
2. Das Jugendamt Hannover hält die Verfassungsbeschwerde f&u ...
V.
B.
1. Der Beschwerdeführer zu 3) (Pflegekind) ist ordnungsgem&a ...
2. Bedenken hinsichtlich der Zulässigkeit der Verfassungsbes ...
C.
I.
1. a) Der Gesetzgeber hat bei der Einführung des § 1632 ...
b) Bei der verfassungsrechtlichen Prüfung der angegriffenen  ...
2. Die Beschwerdeführer zu 1) und 2) haben als Verfahrensbet ...
a) Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerich ...
b) Das Bundesverfassungsgericht hat ferner entschieden, daß ...
II.
1. Das Bundesverfassungsgericht hat zwar die Auslegung und Anwend ...
2. Das Kind ist ein Wesen mit eigener Menschenwürde und eige ...
3. a) Wenn mit der Herausnahme des Kindes aus der bisherigen Pfle ...
b) Mit der Adoption soll einem Kind, das ein gesundes Zuhause ent ...
4. a) Zur Erleichterung der Prognose, ob zwischen dem Annehmenden ...
b) Das Amtsgericht meint, daß aufgrund des fast zehnmonatig ...
c) Diese Vermutungen reichen nicht aus um sicherzustellen, da&szl ...
aa) Wie das Bundesverfassungsgericht entschieden hat, beeinflu&sz ...
bb) Bei Adoptionsverfahren sind das Gesetz über die Vermittl ...
cc) Bei einer angestrebten Inkognitoadoption mag die Aufklär ...

Bearbeitung, zuletzt am 30.01.2023, durch: A. Tschentscher, Marcel Schröer
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).