VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 74, 182 - Einheitswerte I  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
1. Für die Bewertung bebauter Grundstücke sieht §  ...
2. Für wirtschaftliche Einheiten des Grundbesitzes, die nach ...
II.
1. a) Die klagenden Eheleute des Ausgangsverfahrens zur Vorlage 1 ...
b) Bei den Klägern des Ausgangsverfahrens, das zur Vorlage 1 ...
2. Das Finanzgericht hat die Verfahren ausgesetzt und dem Bundesv ...
III.
1. Der Bundesminister der Finanzen, der sich für die Bundesr ...
2. Die Justizbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg hat e ...
3. Der Bayerische Ministerpräsident hat namens der Bayerisch ...
4. Der Präsident des Bundesfinanzhofs hat mitgeteilt, der f& ...
5. Schriftliche Stellungnahmen haben ferner abgegeben: Der Zentra ...
6. In der mündlichen Verhandlung vom 21. Oktober 1986 haben  ...
B.
I.
II.
1. Der Bundesminister der Finanzen hat in seiner Stellungnahme zu ...
a) Im Schrifttum wird die Möglichkeit, mit den Wertzahlen di ...
b) Das vorlegende Gericht ist in seinem Beschluß 1 BvL 20/8 ...
c) Das vorlegende Gericht ist danach der Meinung, daß es in ...
2. Die Vorlagen sind auch nicht deshalb unzulässig, weil aus ...
III.
1. Das vorlegende Gericht ist um eine Stellungnahme zu der Frage  ...
2. Wie sich aus den vorliegenden schriftlichen Stellungnahmen erg ...
a) Der Bundesfinanzhof (a.a.O.) hat allerdings in einem Verfahren ...
b) Es entspricht nicht der Funktion eines Normenkontrollverfahren ...
C.
I.
II.
1. Nach diesen Grundsätzen ist die vom Gesetzgeber bei der B ...
a) Für die Hauptfeststellung der Einheitswerte des Grundbesi ...
b) Unter diesen Voraussetzungen bestehen gegen die unterschiedlic ...
2. Art. 3 Abs. 1 GG fordert kein absolutes Belastungsgleichma&szl ...

Bearbeitung, zuletzt am 21.03.2023, durch: A. Tschentscher, Markus Lang
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).