VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 49, 286 - Transsexuelle I  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A. - I.
II.
III.
1. Der Beschwerdeführer, der 1932 als Sohn einer Näheri ...
2. 1968 entsprach das Amtsgericht Berlin-Schöneberg dem Antr ...
3. Auf die Beschwerde des Senators des Innern hob das Landgericht ...
4. Der Beschwerdeführer erhob dagegen sofortige weitere Besc ...
5. Der Bundesgerichtshof teilte die Ansicht des Kammergerichts ni ...
IV.
1. Die personenstandsrechtliche Behandlung Transsexueller war ber ...
2. Um der schwierigen Situation Transsexueller auch schon vor ein ...
V.
VI.
1. Der Bundesminister der Justiz hält die Verfassungsbeschwe ...
2. Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts hat aufgrund  ...
B.
I.
1. Der Beschwerdeführer, der nach den vorliegenden ärzt ...
2. a) Art. 1 Abs. 1 GG schützt die Würde des Menschen,  ...
b) Allerdings ist das Recht auf freie Entfaltung der Persönl ...
c) Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts kön ...
II.
1. Wie sich auch aus dem Entwurf eines "Gesetzes über die Fe ...
2. Diese Bestimmung kann ohne Widerspruch mit ihrem Wortlaut oder ...
a) Zwar haben Rechtsprechung und Literatur zu § 47 Abs. 1 PS ...
b) Der Begriff der Berichtigung setzt jedoch nicht zwingend die u ...
3. Die Auffassung des Bundesgerichtshofs, daß die Regelungs ...

Bearbeitung, zuletzt am 02.03.2024, durch: Johannes Rux, A. Tschentscher
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).