VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 41, 360 - Nachtbackverbot II  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A.
I.
II.
1. Vorlageverfahren: ...
2. Verfassungsbeschwerde: ...
III.
1. Der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung hält ...
a) Die arbeitsmedizinischen und wirtschaftspolitischen Erwäg ...
b) Die Vorschrift des § 5 Abs. 5 BAZG n.F. habe gegenüb ...
2. Der Betroffene des Ausgangsverfahrens hält unter Berufung ...
3. Der Bundesverband der deutschen Brot- und Backwarenindustrie e ...
4. Der Revisionsverband Deutscher Konsumgenossenschaften e. V. un ...
5. Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V. h& ...
6. a) Der Deutsche Gewerkschaftsbund hält die Vorlage ebenfa ...
b) Die Verfassungsbeschwerde sei unbegründet. Das Ausfahrver ...
7. Der Senator für Rechtspflege und Strafvollzug in Bremen h ...
B.
C.
I.
1. Das Nachtbackverbot dient weiterhin dem Gesundheitsschutz der  ...
2. Der in der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 23.  ...
3. Das Nachtbackverbot enthält auch keine unverhältnism ...
II.
D.
1. Es mag offenbleiben, ob man in der Tätigkeit des Beschwer ...
2. Auch das Grundrecht des Beschwerdeführers aus Art. 14 GG  ...

Bearbeitung, zuletzt am 08.12.2023, durch: A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).