VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 29, 183 - Rücklieferung  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

A. - I.
II.
III.
IV.
1. Der Bundesminister der Justiz hält die Verfassungsbeschwe ...
2. Auch der Niedersächsische Minister der Justiz hält d ...
B.
C.
I.
1. Die angefochtenen Entscheidungen berühren unmittelbar den ...
2. a) Für die Frage, ob die "Rücklieferung" als "Auslie ...
b) Die Aufnahme des nicht näher erläuterten Begriffs de ...
3. Nach alledem kann die Auslegung des Art. 16 Abs. 2 Satz 1 GG h ...
a) Die Auslieferung erschöpft sich im wesentlichen in der &U ...
b) Inhalt und Zweck des Auslieferungsverbots stehen der Rück ...
II.
III.
1. Art. 104 Abs. 1 GG nimmt den in Art. 2 Abs. 2 Satz 3 GG bereit ...
a) Die angefochtenen Beschlüsse lassen ihrem Wortlaut nach n ...
b) Auch § 54 DAG scheidet insoweit aus. Ob seiner Anwendung  ...
c) Dagegen reicht für vorläufige Auslieferungen mit ans ...
2. Art. 104 Abs. 2 GG verlangt für jede Freiheitsentziehung  ...
IV.
1. Mit der Rüge mangelnder Anhörung vor dem Beschlu&szl ...
2. Die Einwendungen gegen die Dauer der Haft sind unbegründe ...

Bearbeitung, zuletzt am 12.04.2024, durch: A. Tschentscher, Johannes Rux
© 1994-2024 Das Fallrecht (DFR).