VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BVerfGE 9, 73 - Arzneifertigwaren  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

I.
1. Der Beschwerdeführer betreibt eine Drogerie, in der er u. ...
2. Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen das Urteil des Bu ...
II.
III.
A. Die Bedenken gegen die Verfassungsmäßigkeit der AMV ...
1. Solche Bedenken können nicht daraus hergeleitet werden, d ...
2. Daß die Verordnung die apothekenpflichtigen Mittel durch ...
B. Die AMVO verletzt auch dadurch kein Grundrecht, daß sie  ...
1. Der Beschwerdeführer rügt neben der Verletzung von A ...
2. Auch Art. 12 Abs. 1 GG ist nicht verletzt. ...
a) Der Beschwerdeführer sieht in dem Ausschluß des fre ...
b) Solche Erwägungen liegen der getroffenen Regelung zugrund ...
aa) Der Zweck der "Monopolisierung" des Verkaufs von Arzneifertig ...
bb) Es kommt hinzu, daß die Abgabe eines Heilmittels bei in ...
cc) Ein weiterer berechtigter Zweck des "Apothekenmonopols" ist s ...
3. Die von der Verfassungsbeschwerde behauptete Verletzung von Ar ...
4. Ein verstoß gegen Art. 9 und 20 GG ist nicht ersichtlich ...
5. Daß die Menschenwürde und der Persönlichkeitsw ...
C. § 1 der Kaiserlichen Verordnung betreffend den Verkehr mi ...

Bearbeitung, zuletzt am 04.12.2023, durch: A. Tschentscher
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).