VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
√úbersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGHSt 42, 235 - actio libera in causa bei Verkehrsdelikten  Materielle Begr√ľndung

1. Bearbeitung

2. Abruf & Rang

3. Zitiert durch:

4. Zitiert selbst:

5. Besprechungen:

6. Zitiert in Literatur:

    [nicht verfügbar]
7. Markierte Gliederung:

1. Nach den Feststellungen fuhr der Angeklagte, ein dänische ...
2. Bei diesem Sachverhalt weist die Verurteilung des Angeklagten  ...
a) Nach § 222 StGB macht sich strafbar, wer "durch Fahr ...
b) Da der Angeklagte durch eine Handlung - das Trinken - fahrl&au ...
3. Die Verurteilung des Angeklagten wegen vorsätzlicher Gef& ...
a) Durch die Trunkenheitsfahrt hat der Angeklagte zwar, wie die S ...
b) Zum Zeitpunkt dieser Fahrt - nur sie, nicht auch die vorausgeg ...
c) Entgegen der Auffassung der Strafkammer können dem Angekl ...
aa) Durch diese Rechtsfigur wird der strafrechtliche Vorwurf auf  ...
bb) Jedenfalls bei den Delikten der Straßenverkehrsgefä ...
(1) Mit der Erwägung, daß, wenn der Alkoholkonsum zur  ...
(2) Im wesentlichen aus denselben Erwägungen kommt die Heran ...
(3) Eine Ausdehnung des Begriffs der "Begehung der Tat" im Sinne  ...
(4) Die Annahme schuldhaft begangener Vergehen nach § 3 ...
4. Der Angeklagte hat sich aber wegen vorsätzlichen Vollraus ...

Bearbeitung, zuletzt am 30.05.2023, durch: Brian Valerius
© 1994-2023 Das Fallrecht (DFR).