VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
UebersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGer 4A_541/2019 vom 27.11.2019  Materielle Begründung
Druckversion | Cache | Rtf-Version
Bearbeitung, zuletzt am 19. Dez. 2019, durch: DFR-Server (automatisch)
 
BGer 4A_541/2019 vom 27.11.2019
 
 
Verfügung vom 27. November 2019
 
I. zivilrechtliche Abteilung
1
Besetzung
2
Bundesrichterin Kiss, Präsidentin,
3
Gerichtsschreiber Widmer.
4
Verfahrensbeteiligte
5
A.________ AG,
6
vertreten durch Rechtsanwältin Annika Sonderegger, Beschwerdeführerin,
7
gegen
8
B.________ AG,
9
vertreten durch Rechtsanwalt Otmar Kurath, Beschwerdegegnerin.
10
Gegenstand
11
Mieterausweisung,
12
Beschwerde gegen den Entscheid des Obergerichts des Kantons Thurgau vom 1. Oktober 2019 (ZBS.2019.14).
13
 
In Erwägung,
 
dass die Beschwerdeführerin mit Schreiben vom 21. und vom 25. November 2019ihre Beschwerde vom 4. November 2019 gegen den Entscheid des Obergerichts des Kantons Thurgau vom 1. Oktober 2019 zurückgezogen hat;
14
dass das Verfahren als durch Rückzug der Beschwerde erledigt abzuschreiben ist (Art. 32 Abs. 2 BGG);
15
dass die Beschwerdeführerin kostenpflichtig ist (Art. 66 Abs. 1 - 3 BGG);
16
dass der Beschwerdegegnerin keine Parteientschädigung zuzusprechen ist, da ihr im Zusammenhang mit dem bundesgerichtlichen Verfahren kein Aufwand entstanden ist (Art. 68 BGG);
17
 
verfügt die Präsidentin:
 
1. Das Verfahren wird infolge Rückzugs der Beschwerde abgeschrieben.
18
2. Die Gerichtskosten von Fr. 300.-- werden der Beschwerdeführerin auferlegt.
19
3. Diese Verfügung wird den Parteien und dem Obergericht des Kantons Thurgau schriftlich mitgeteilt.
20
Lausanne, 27. November 2019
21
Im Namen der I. zivilrechtlichen Abteilung
22
des Schweizerischen Bundesgerichts
23
Die Präsidentin: Kiss
24
Der Gerichtsschreiber: Widmer
25
© 1994-2019 Das Fallrecht (DFR).