VerfassungsgeschichteVerfassungsvergleichVerfassungsrechtRechtsphilosophie
UebersichtWho-is-WhoBundesgerichtBundesverfassungsgerichtVolltextsuche...

Informationen zum Dokument  BGer 6B_449/2019 vom 27.05.2019  Materielle Begründung
Druckversion | Cache | Rtf-Version
Bearbeitung, zuletzt am 14. Juni 2019, durch: DFR-Server (automatisch)
 
BGer 6B_449/2019 vom 27.05.2019
 
 
Verfügung vom 27. Mai 2019
 
Strafrechtliche Abteilung
1
Besetzung
2
Bundesrichter Denys, Präsident,
3
Gerichtsschreiberin Arquint Hill.
4
Verfahrensbeteiligte
5
X._________,
6
vertreten durch Rechtsanwalt A.________,
7
Beschwerdeführerin,
8
gegen
9
Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Luzern, Postfach 3439, 6002 Luzern,
10
Beschwerdegegnerin.
11
Gegenstand
12
Üble Nachrede; Rückzug,
13
Beschwerde gegen den Beschluss des Kantonsgerichts Luzern, 1. Abteilung, vom 15. März 2019 (2N 18 145).
14
 
Erwägungen:
 
Rechtsanwalt A.________ hat die Beschwerde am 13. Mai 2019 im Namen der Beschwerdeführerin schriftlich zurückgezogen.
15
Mit Eingabe vom 22. Mai 2019 hat er eine aktuelle, von der Beschwerdeführerin unterzeichnete Vollmacht eingereicht, anknüpfend an seine Eingabe vom 13. Mai 2019 betreffend Beschwerderückzug. Das Verfahren ist infolge Rückzugs der Beschwerde kostenlos abzuschreiben.
16
 
Demnach verfügt der Präsident:
 
1. Das Verfahren wird infolge Rückzugs der Beschwerde abgeschrieben.
17
2. Es werden keine Gerichtskosten erhoben.
18
3. Diese Verfügung wird den Parteien und dem Kantonsgericht Luzern, 1. Abteilung, schriftlich mitgeteilt.
19
Lausanne, 27. Mai 2019
20
Im Namen der Strafrechtlichen Abteilung
21
des Schweizerischen Bundesgerichts
22
Der Präsident: Denys
23
Die Gerichtsschreiberin: Arquint Hill
24
© 1994-2019 Das Fallrecht (DFR).